Produkte
EUR 379,00
(35)
Top
Haui (8. Oktober 2012)

Also ich habe mich mehrere Tage mit dem Thema beschäftigt und bin immer wieder bei dem Kathrein hägen geblieben.
Die Installation erfolgte ohne Probleme und Überraschungen, das Bild ist Top und ich kann nichts negatives zu dem Produkt sagen.
Ein Receiver wie ich ihn mir vorstelle.

Gruß
Haui
Der Beste den es gibt
aaaaernst (8. Oktober 2012)

Twin-Receiver Kathrein UFS923 mit 1TB Festplatte, genutzt mit einem Fernseher von Samsung UE46D8090:

Zu aller erst!
Alle NEGATIVEN Meinungen die wir bis anhin gelesen haben treffen sicherlich NICHT zu! Nach über 12 Jahren SAT-Receiver Nutzung (Topfield TF 4000, TF 5000 Masterpice, TF 2401) haben wir noch nie einen so guten SAT-Receiver besessen! Für jemanden der "nur" Fernsehen will, und ab und zu Filme bzw. Sendungen aufzeichnen will absolut problemlos und kinderleicht zu bedienen.

Die Installation durch die selbsterklärenden Menüs ist kinderleicht. Die "hellen" Menü's sehen 100mal besser aus als die des Topfield TF 2401. Das Benutzerhandbuch braucht man eigentlich gar nicht, weil die Menüführung vorbildlich gestaltet ist.
Ein Programmsuchlauf bei der Installation ist unbedingt nötig, um die neusten Programmeliste zu aktualisieren. Die persönliche Programm-Sortierung ist mit dem Kathrein sehr gut gelöst, man braucht die Senderliste nicht auf einen PC zu übertragen um dort zu bearbeiten, das geht am Receiver einwandfrei. Toll ist, dass mehrere auseinanderliegende Sender gleichzeitig markiert und so zu einem Block zusammengefasst und verschoben werden können. Einmal die komplette Programmliste durcharbeiten, "seine" Sender markieren und man hat alle seine Lieblingssender zusammen. Die Feinsortierung im Anschluss ist dann gar kein Problem mehr.

Die Fernbedienung ist eine der besten, die wir je hatten, keine so "billigen" wie bei den Topfield's. In den Bildschirmmenüs werden die möglich nutzbaren Tasten genau beschrieben und vorgegeben.

Die Geräuschentwicklung trotz eingebautem Lüfter ist so gering, dass man den Lüfter gar nicht hört. Die Automatikstellung ist optimal. Erst wenn man den Lüfter im Menü von 500 auf 1000 U/min verstellt, kann man vom Receiver etwas hören. Die eingebaute Festplatte ist ebenfalls nicht zu hören. Das Display vorn ist nicht zu hell und kann auf Wunsch gedimmt werden.

Wenn die Startphase des Receivers aus dem Standby abgeschlossen ist, präsentiert sich das mit Abstand beste Bild, das wir je gesehen haben. Unser Samsung Fernseher, der Spitzenklasse Typ UE46D8090 kann mit seinem eingebauten Receiver nicht mithalten. Die Hochskalierung der konventionellen SD-Programme ist aussergewöhnlich Gut. Die Umschaltzeiten bei SDTV-Sendern ist sehr schnell, HDTV Sender brauchen dagegen etwas länger; das ist aber normal und wer sich einen HDTV Receiver kauft, weiss das auch. HD+ Sender schalten ja bedingt durch die Entschlüsselung im CI+Modul sehr träge um (4-5 Sekunden), das ist aber keine Schuld des Kathrein UFS 923.

Der EPG ist aussergewöhnlich gut. Es werden in der Standardansicht die laufenden Sendungen aller Sender gezeigt. Ein zweites Umschalten zeigt das weitere Programm des aktuellen Senders an. Die TvTv Ladezeiten dauern sehr lange, lassen sich aber auf die Standby-Zeiten in den Nachtstunden, festlegen.

Die Aufnahme von Sendungen ist kinderleicht. Im EPG brauchen sie dazu nur markiert werden. In den Aufnahmen können unmittelbar mit der Rec-Taste Marker gesetzt werden, die sich später als Kapitel anwählen lassen, um durch den Film zu "springen". Auch gut für das spätere Schneiden der Sendung! Die Vor- und Nachlaufzeit lassen sich generell für alle Aufnahmen im Hauptmenü Minutengenau einstellen.

Die "Schnittfunktion" für die Bearbeitung ist aussergewöhnlich gut!
Aufnahmen können nachträglich, bis auf Einzelbilder genau, geschnitten werden.

Eigentlich findet die Softwareaktualisierung voreingestellt automatisch statt. Es ist grundsätzlich zu empfehlen, diese Funktion auf die Nachtstunden zu verlegen, da es im normalen Betrieb über 1 Stunde dauern kann, bis die Software installiert ist, und in dieser Zeit kann der Receiver nicht genutzt werden.
Eingeschränkt tauglich...
Donar (20. September 2012)

Wenn man von den Grundfunktionen ausgeht, kann man mit diesem Recorder nicht zufrieden sein. Was nutzen all die Jubeltiraden über tolle Zusatzfunktionen, wenn das Gerät ein typisches "Designer-Grab" ist - gerade EPG und Bedienbarkeit mangelhaft sind?!

Wenn hier Textinformationen Hellgrau auf Dunkelgrau dargestellt werden - die Textdarstellungen zusätzlich so winzig sind, daß scheinbar alles nur auf 50 Zoll - Monitore ausgelegt wurde - dann hilft bei mir mit 32 Zoll-Bildschirm auch eine neue Brille nichts.
Schlimmer nur treibt es Sagem mit dem Kabel Deutschland -HD-Receiver, wo man gar weiße Schrift auf gelbem Hintergrund verwendet - ein Gerät, das sonst der Kathreinbox in allen wichtigen Punkten um Jahre voraus ist.

Dieser Receiver ist mein 5. Versuch - die anderen waren noch schlimmer: Sei es der Noname-Receiver zum halben Preis, der viele Sender gar nicht erst empfing - bis hin zu Topfield, Humax und Technisat, die neben Abstürzen, Aufnahmeabbrüchen usw. gar es nicht schafften, während einer Aufnahme die nicht empfangbaren Sender in der Programm-Anwahl auszublenden: Das ist glücklicherweise bei Kathrein vorbildlich gelöst.

Schon vor mehr als 15 Jahren konnte meine Dreambox die Programmvorschau als fortlaufende Balkengrafik darstellen - Kathrein ist da also technisch um Generationen rückständig. Ja, sollten denn überhaupt alle Sendungen aufgeführt werden - sorry - das ist nur selten der Fall. Und außerdem bedient man sich scheinbar einer Billigquelle mit einer bemerkenswert schlechten inhaltlichen Qualität - nur selten erfährt man bei Spielfilmen etwas über die Hauptdarsteller - was ja aber nichts ausmacht, da die Schrift sowieso zu klein zum Lesen ist.

Ganz schlimm der Fehler, daß man beim Verlassen der Time-Shift-Funktion keine Sicherheitsabfrage vorfindet: Ein falscher Tastendruck und die gesamte Aufzeichnung ist verloren. So schlecht ist kein anderer Recorder programmiert - es ist nur noch peinlich.

Wie man designmäßig eine blind zu bedienende Fernbedienung erstellt, zeigen leider andere Firmen - seien es Bose oder andere, die eine Keilform nicht nur andeuten sondern realisieren. Und dazu spart Kathrein mal wieder ein paar Tasten wegen der Design-Anmutung, um so andere Knöpfchen so seltsam mehrfach zu belegen, daß sie selbst bei bestimmten Menüaufrufen einen Hinweis dafür ergänzend einblenden mußten, weil kein Mensch so etwas vermuten würde (z.B. die Aufnahmetaste).

Ja, ja - die Aufnahme: Hätten sie sich bloß nicht an der Serien-Programmierung vergriffen - es wird natürlich jede Wiederholung gleich mit aufgenommen und man muß alles von Hand anschließend korrigieren. Sagem zeigt, wie es richtig geht, erkennt die gleichen Folgentitel - es geht also, wenn man kann und will ...

Nur - ohne neueste Firmware geht bei den meisten HD-Sendern absolut nichts - aller Anfang ist bei Kathrein unverständlich schwer...

Sorry - aber man muß hier wirklich die Anleitung gut lesen! Für Gelegenheitsnutzer sind die Grundfunktionen gerade noch erahnbar, aber ich kann nicht allen meinen Gästen erst noch eine mehrstündige Einführung in den Fernsehempfang geben... Nur: die Mitkonkurrenten sind eben noch um einiges schlechter, was aber kein Lob für den Kathrein-Empfänger sein soll.

"In Schönheit sterben" ist die erreichte Designer-Würdigung dieses Gerätes - an der Grenze zur Unbedienbarkeit - und eine Frechheit die wirklich fast schlechtest-mögliche Ausführung der Programmvorschau.
Sonnen- und Schattenseiten
Technikfreund (6. September 2012)

Der Kathrein UFS923sw ist ein Supergerät, wenn er denn funktioniert. Leider will er das nicht immer. Nur wer regelmäßig mit PCs und deren störrischer Leistungsbereitschaft konfrontiert ist, hat genügend Geduld antrainiert und verschwendet seine teure Freizeit mit Warten auf die irgendwann eintretende Funktionsbereitschaft des Gerätes.
Hauptkritikpunkt: Wohl ein intermittierender Fehler, der nach Start des Gerätes dafür sorgt, dass der Receiver sofort brav seinen Dienst versieht oder auch gar nichts macht. Ein / Ausschalten hilft dann auch nichts mehr, weder via Fernbedienung noch über den manuellen Ausschalter an der Front.
Einzige Rettung: Rückseitiger Ein-/Ausschalter, der aber mehrere Min aus sein muss, bevor der Receiver irgendwann wieder startet.
Dadurch sind mir schon viele spontane Aufnahmewünsche unerfüllt geblieben. Da ich auf der Festplatte trotz allem viele Aufnahmen gespeichert habe, zögere ich, das Gerät zurückzugeben und das Geld zurückzuverlangen.
Ich werde einen letzten Versuch machen und den UFS923sw morgen (07.09.2012)an einen Kathrein-Servicepartner senden, in der Hoffnung, dass dieser final helfen kann.
Positiv: 1. Große 1 TB interne HDD . 2. Möglichkeit, ein Programm , das man via UFS923sw anschaut, nachträglich noch aufzunehmen, und zwar komplett, wenn das Geräte bereits seit Sendungsbeginn eingeschaltet war 3. Automatische Aktualisierung und Sortierung der Sendertabelle (So war der große Wechsel Ende April 2012 für mich gar nicht spürbar, im Gegensatz zum Chaos bei meinem Philips TV) 4. Wiedergabe von Videos oder MP3-Streams von meinem SYNOLOGY NAS über Netzwerk einfach und in sehr guter Qualität via TV bzw. ONKYO RECEIVER - wie gesagt, wenn er denn läuft)..
Negativ: 1. Störrische Aussetzer bzw. Nicht-Funktion 2. Keine SKY-Zertifizierung obwohl im Internet angekündigt. 3. Kkeine Möglichkeit, Videos von HDD umzukopieren. Das würde auch nur dann Sinn machen, wenn das Dateiformat lesbar wäre. 4. Elend lange tvtv Übertragung nach dem (störungsbedingten) Ausschalten des Gerätes. Eigentlich solte so etwas in der standby-Zeit vollautomatisch klappen.
Fazit: Das war definitiv mein letzter Kathrein, der sog. "Mercedes" unter den dt. Satelliten-Receivern. Mein nächstes Gerät wird ein sehr viel besserer und einfacher funktionierender LINUX-Bolide werden. Eigentlich sehr schade.

Noch etwas zum Lieferanten: CS-Multimedia GmbH - Amazon Marketplace ist ein Superhändler, der Serviceanfragen prompt und schnell erfüllt hat, quasi über Nacht!!!
Ein nicht ausgereiftes Gerät mit fehlerhafter Software
gugy (15. August 2012)

Nachdem mein TechniSat Twin Receiver in die Jahre gekommen war und auch kein HD+ besaß, habe ich im März 2012 über Amazon den Kathrein UFS923sw 1TB Satelliten-Receiver (HDMI, HDTV, DVB-S, USB 2.0) gekauft. Nach der Eingewöhnungsphase mit neuer Menüstruktur etc. lief anfangs alles gut. Da ich jedoch meine elektronischen Geräte nachts nicht im standby laufen lasse, sondern wie einen Computer nach dem Runterfahren vom Netz nehme, begann der Ärger mit diesem Receiver in kürzester Zeit: Nach dem Einschalten begrüßte es mich zwar mit "Willkommen", zeigte kurz das zuletzt eingestellte Programm und verabschiedete sich wieder mit einem "Auf Wiedersehen". Erst beim zweiten Booten lief der Startvorgang durch und ich konnte normal Fernsehen. Die Techniker, die nach Wochen erst antworteten, angeblich wegen der Umstellung von analogem auf digitales Fernsehen, begründeten das Receiververhalten so: "Der von Ihnen bemängelte Startvorgang kann nicht geändert werden, da dies unter anderem eine Vorgabe durch die CI+ Zertifizierung ist. Es handelt sich somit um eine normale Funktion des Receivers." Ein anderer schrieb immerhin: "Wir haben diesen Fall an die zuständige Entwicklungsabteilung und das Produktmanagement weitergeleitet. Wir hoffen diesen Vorgang in einer zukünftigen Software ändern zu können." Obwohl dies hoffnungsvoll klang, verweigerte der von mir mit der neuesten Firmware versehene Kathrein UFS923sw Sat-Reciever bald die Zusammenarbeit und entschied nach vier Monaten, in einer Endloschleife zu booten und sich gleich wieder zu verabschieden. Dankenswerterweise nahm Amazon das Gerät anstandslos zurück.
Fazit: Ein nicht ausgereiftes Gerät.
Tolles Bild, aber Software macht nur Ärger
Sebastian (28. Juli 2012)

Ich habe mit dem Kathrein UFS 923 ein tolles Bild, auch in HD, aber die Software macht nur Ärger.

Der Receiver stürzt beim umschalten öfter mal ab, auch beim Starten und runterfahren. "tvtv" macht auch regelmäßig Probleme, ist für manche Kanaäle nicht verfügbar,obwohl es das sein sollte.

Auch Aufnahmen machen oft Ärger. Manche Aufnahmen sind komplett "schwarz" oder werden direkt in mehrfacher Geschwindgkeit abgespielt, ohne dass man es stoppen könnte.

Gekrönt wird das Ganze vom Kathrein Kunden "Service", den ich für eine absolute Zumutung halte. Bei Anfragen dauert es bis zu 14 Tage bis man eine Antwort bekommt(!), und mit der kann man dann meist nix anfangen.
Kathrein Twin Receiver
Rolf P*** (25. Juli 2012)

Der Receiver ist mit einer guten Menueführung ausgestattet, die es auch wenig technikbegabten Menschen möglich macht, das Gerät zu bedienen. Die Aufnahme- und Wiedergabequalität ist hervorragend.
kauft euch besser den 925 ...
georgweber28 (20. Juli 2012)

..., denn der 923 ist zwar ein klein wenig billiger, hat aber keien HD+, dass heißt die Privatsender gibt es nicht in HD ... habe das Teil direkt wieder zurrück geschickt und mir den 925 bestellt, mit dem ich wunschlos glücklich bin ...
Perfekter Receiver
LL (19. Juli 2012)

Ich habe den Receiver seit einem reichlichen halben Jahr in Benutzung. Er lässt sich relativ einfach bedienen und funktioniert gut. Auf der 1-TB-Festplatte ist genügend Platz für jede Menge Aufnahmen. Ein bisschen ins Schwitzen kommt er, wenn man einen HD-Sender schaut und einen zweiten aufnimmt. Da kann es schon sein, dass es ab und zu mal ruckelt.

Es gab bis jetzt ein Problem. Vor ca. 1 Monat hat er nach dem Einschalten plötzlich ständig gebootet. Aber Kathrein schien das Problem schon zu kennen. Sie hatten 3 Tage vorher ein Update veröffentlich, welches genau dieses Problem behob.
Hervorragender HD-Receiver
wstrobel (25. Juni 2012)

Ich habe den UFS923 nun seit knapp 4 Wochen und bin total begeistert. Neben der sehr hochwertigen Verarbeitung besticht der Receiver durch ein hervorragendes Bild bei den (frei empfangbaren) HD-Sendern und ein sehr einfaches und übersichtliches Menü.
Im Auslieferzustand waren schon endliche Sender verfügbar, dennoch habe ich erst mal einen neuen Suchlauf gestartet. Dieser ging verhältnismäßig flott und hat auch jede Menge brauchbare (wie auch unbrauchbare) Sender gefunden.
Das Sortieren und bearbeiten geht schnell und einfach und auch die anderen Funktionen lassen sich in dem sehr übersichtlichen Menü schnell finden und einstellen.
Die eingebaute 2TB Festplatte als auch der Lüfter laufen sehr leise und sind im normalen Betrieb so gut wie nicht hörbar.
Der PVR ist ebenfalls sehr einfach zu bedienen, die Aufnahmen sind bislang alle zuverlässig gelaufen und auch bei deren Wiedergabe gabs keine Probleme. Das dazugehörige EPG ist sehr übersichtlich, überaus umfangreich und ebenfalls kinderleicht zu bedienen. Besonders gut gefällt mir, dass ich zum Programmieren einer Aufnahme nicht in das dazugehörige Programm umschalten muss, sondern das aus der laufenden Sendung tun kann! Zu den Netzwerk- bzw. Onlinefunktionen kann ich nichts sagen, denn die nutze ich nicht.
Einziger (wenn überhaupt) Kritikpunkt ist das PIP. Schade, dass es in der Größe und Position nicht verändert werden kann, und manchmal liefert das PiP kein laufendes Bild, sondern nur Einzelbilder im ca. 2-3 Sek. Rythmus (woher auch immer das kommt)- daher "nur" 4 Sterne.
Fazit: der UFS923 ist kein ganz billiger HD Receiver, aber meines Erachtens jeden Cent Wert. Ich kann ihn absolut empfehlen!!!!

Label

  • Kathrein

Bindung

  • Elektronik

Merkmal

  • Digitaler HDTV Satellitenreceiver mit Twin-Tuner u. integrierter 1000GB Festplatte
  • 2x CI+, Geeignet für HD+ über das HD+ CI-Plus Modul, UPnP Server/Client
  • HbbTV, permanent Timeshift, Streamingfunktion, Youtube, Shoutcast Radio, iPhone/Android App, Premium-EPG, TV-Control
  • Anschlüsse: HDMI, 2x SCART, 3x USB, 2x CI+, Netzwerk, YPbPr, Digital Audio S/PDIF opt./elektr., Analog Audio CINCH, Video CINCH, IR-Sensor
  • Lieferumfang: Receiver, Infrarot-Fernbedienung, Batterien, HDMI-Kabel, Bedienungsanleitung, Sicherheitshinweis, Netzkabel, Loop through-Kabel

Farbe

  • schwarz

Modell

  • 4021121499449

Beurteilung

  • Der HDTV-Twin-Receiver Kathrein UFS 923 ist für den Empfang von digitalen Satelliten-TV-und -Radio-Programmen geeignet. Mit diesem Receiver kann sowohl hochauflösendes (HDTV) als auch herkömmliches Fernsehen (SD) empfangen werden. Der UFS 923 verfügt über zwei unabhängige Empfangs- und Signalverarbeitungszweige sowie eine integrierte Festplatte mit einer Speicherkapazität von 1 TB. Damit lassen sich, abhängig von den vom Sender übertragenen Dateninhalten, bis zu 600 Stunden lang Standard-TV- und Radio- oder 200 Stunden HDTV-Mitschnitte aufzeichnen und beliebig oft sowie ohne Qualitätsverlust zeitgleich oder mit beliebigem Zeitversatz (Timeshift) wiedergeben. Das eingebaute Common Interface bietet Platz für die Aufnahme von zwei CA-Modulen für Pay-TV-Programme. Über das 16-stellige alphanumerische Display zeigt der Receiver Programm- Namen. Das Display verfügt zusätzlich über 16 Icons, die über bestimmte Zustände des Receivers auf einen Blick informieren. Mit der HDMI-Schnittstelle kann der Receiver an einen Flachbildfernseher angeschlossen werden.

Stichworte

  • Sat-Receiver mit Festplatte, Kathrein, DVB-S, Sat-Receiver
EUR 149,00
(0)
---

Label

  • Protek

Bindung

  • Elektronik

Merkmal

  • HD Satelliten Receiver, geeignet für alle frei empfangbaren TV- und Radiosender
  • Kompatibel zum DVB-S- und DVB-S2- Standard, Empfang von HD und nicht-HD TV Sender
  • Wählbare HD- Video-Ausgang Auflösung Format 1080i / 720p / 576p @ 50Hz
  • Elektronischer Programmführer ( EPG)
  • Lieferumfang:Protek Satreceiver 9720HD;Fernbedienung;Bedienungsanleitung

Farbe

  • Schwarz

Modell

  • 9720 HD IP

EAN

  • 1198640000005

MPN

  • 4260020830490

Beurteilung

  • <p align='left'>- High Definition Satellite TV Receiver for European Digital TV Broadcasting<p align='left'>- Fully Compliant with European Satellite Digital TV (DVB-S/DVB-S2) Standard<p align='left'>- HD MPEG-4 AVC/H.264 HP@L4, MPEG-2 MP@HL & SD Video Decoding<p align='left'>- Selectable HD Video output Resolution Format 1080i / 720p / 576p @50Hz<p align='left'>- RF Input Range 950MHz ~ 2150MHz with High Sensitive Tuner<p align='left'>- QPSK & 8PSK Broadcasting Signal Demodulation<p align='left'>- High Speed 32bit RISC Microprocessor up to 266MHz<p align='left'>- HDMI High Resolution Digital Video Interface for Digital TV set<p align='left'>- YPbPr High Resolution Analog HD Video Output to RCA Connector<p align='left'>- Scart connector for non HD TV Set<p align='left'>- Dolby Digital(AC-3) 5.1-channel & MPEG Audio Decoding<p align='left'>- Max 9,999 TV + 4,999 Radio Channel Memory Capacity<p align='left'>- Fast Channel Searching & Fast Channel Change Switching Speed<p align='left'>- Channel List & Favorite Channel List edit Programming<p align='left'>- Quick Find function for finding desired Channel with just alphabet as channel name<p align='left'>- HDMI/YPbPr Digital/Analog Simultaneous HD Video Output<p align='left'>- High Resolution Full Color On-Screen Graphic Display<p align='left'>- Optical S/PDIF Digital Audio Output for AV Receiver Amp RCA Cinch Analog Video(Composite) &<p align='left'>- stereo Audio output for TV or VCR<p align='left'>- Electronic Program Guide(EPG) for on screen channel information<p align='left'>- European Teletext & DVB Subtitle Display support<p align='left'>- DiSEqC 1.0, 1.2 & USALS support for controlling<p align='left'>- LNB and motorized dish<p align='left'>- 1-Slots Smart Card Interface for usage with Pay-TV-channels ( )<p align='left'>- High Speed Software

Stichworte

  • Sat-Receiver ohne Festplatte, Sat-Receiver
EUR 49,00
(14)
Wichtig...bitte lesen
Skar 8*** (31. Oktober 2012)

Da mir aufgefallen ist,das viele z.b bei eBay bieten für diesen Receiver, muss ich eine wichtige Warnung in dieser Bewertung los werden.
Gekauft habe ich mir dieses Gerät aus einem Grund:

Da es mir Samstags nicht möglich ist,mir am Nachmittag meine Lieblingsmannschaft BVB09 anzuschauen,habe ich mir diesen Receiver gekauft um mir diese Spiele aufzunehmen und mir am Abend anzuschauen.
Geworben wird,das es möglich sei,Einzelspiele der Bundesliga mit diesem Receiver aufzunehmen.
Es ist nicht möglich dieses Einzelspiel am Tag davor oder am morgen zu programmieren.
Man kann zwar mit der Taste EPG eine Programmliste aufrufen,aber es gibt kein Untermenü um die Einzelspiele zu programmieren...lediglich die BL-Konferenz ist möglich.

Es kann sein,das dies zu Premiere Zeiten noch möglich war,da ich in einem Forum einen Eintrag aus dem Jahre 2009 gefunden habe,wo eine Person mit dem gleichen Problem die Sky Hotline angerufen hat.
Dort wurde gesagt,das dieses Problem bekannt sei und man daran arbeite...was wohl nie passiert ist.
Leider ist der Receiver damit so gut wie nutzlos für mich.

Zu erwähnen ist noch,das der Receiver zumeist ohne irgendwelche Anschlusskabel verkauft wird.
Beim starten macht er einige Geräusche,das Bild ist aber gut.

Wer über obigem Problem hinwegsehen kann,erhält einen preiswerten,guten Festplattenreceiver
Leider nicht wie erhofft...
AK (23. Oktober 2012)

Wir haben uns für den gebrauchten Humax Receiver entschieden, da wir für das Erste nur ein besseres Epg, eine Timeshift-Funktion, sowie eine Aufnahmefunktion mit diesem Receiver realisieren wollten. Natürlich haben wir mehrere Bewertungen und Beschreibungen zu diesem Artikel gelesen und uns ebenfalls über viele andere Receiver in dieser Preiskategorie und in Höheren umgesehen... Wir hatten uns jedoch etwas mehr erhofft. Gewusst hatten wir dass die Hälfte der Festplatte für Premiere gesperrt ist, aber nicht dass seit Sky Anytime diese Funktion völlig tot ist und somit ungenutzt gesperrt bleibt. Das EPG lässt sehr zu wünschen übrig. Keine Einstellung das man zB automatisch auf einen eingestellten Film umspringen kann oder für mich eine der wichtigsten Tasten: die Zurück- Taste. .. Auch sie fehlt... Leider war somit unser vorheriges Modell zusammen mit unserem DVD-Recorder sinniger...
Humax
Petri (1. Oktober 2012)

Der Receiver ict techn.ok,die Festplatte ist zu 70% belegt,der geringe Rest ist noch nutzbar.Kein Zubehöhr,Keine Bedienanleitung .So sind halt gebrauchte Artikel!!!!
gebrauchter Receiver?!?
Markus W*** (23. Juli 2012)

Habe den Receiver jetzt schon seit November 2011 seit einiger Zeit ging die Festplatte nicht mehr und Das Gerät Hängt sich dauernd auf. Selbst für das Geld finde ich den Receiver noch zu teuer. Lieber mehr Geld für ein Neugerät ausgeben und z.B Selbst eine Festplatte dran hängen.
Humax iPDR 9800C Digitaler Twin Kabel-Receiver
Helmut P*** (28. Mai 2012)

Hier wird unkompliziert gearbeitet. Ich habe ein falsches Produkt bestellt es wurde sehr schnell gegen das richtige ausgetauscht, ohne wenn und aber, und zusätzlichen Kosten. nochmals vielen Dank. Auch der Receiver ist in Ordnung und der Preis ist O.K.Ich kann den Lieferant nur bestens empfehlen. Gerne wieder.
MfG Helmut Potzel
gutes Second-Hand-Gerät der vorvorherigen Generation sehr günstig
Keuner (13. April 2012)

- Twin-Tuner NICHT möglich: Gerät hat nur einen Antenneneingang. Aufnahme von zwei Sendungen gleichzeitig ist NICHT möglich. Es kann nur eine Sendung (programmiert oder manuell) aufgenommen werden, während man eine zweite Sendung entweder live schaut oder per Timeshift (zeitversetzt, auf Pause drücken, etc.). Insoweit ist die Produktbeschreibung falsch?

- KEINE Bild-in-Bild-Funktion, Produktbeschreibung auch hier falsch?

- Vermutung: Die Produktbeschreibung wurde vielleicht von dem SAT-Modell übernommen. Dieses kann wahrscheinlich zwei Sendungen parallel aufnehmen, das hier bewertete KABEL-Modell kann es jedenfalls bei mir nicht. Und ich wüsste nicht, wie man das Gerät anders anschließen sollte, als eben das Antennenkabel in den einzigen vorhandenen EIngang reinzustecken?

- Der 160-GB-Festplattenspeicherplatz ist größtenteils nicht nutzbar. Für Aufnahmen zur Verfügung stehen nur etwa 50 GB. Das reicht im Schnitt gerade mal für 20 Sendungen (je nach Länge der Aufnahme, klar). Danach muss man alte Sendungen löschen. Der restliche Speicherplatz auf der Festplatte verpufft. Der war ursprünglich für Premiere-Sendungen gedacht, der Receiver ist wohl ein gebrauchtes, ehemaliges Premiere-Gerät.

- KEIN HDMI-Ausgang, sondern nur Scart.

- Spulen geht nur sehr langsam (maximal 10fache Geschwindigkeit). Da spult man bei einem Zweistundenfilm recht lange, Spulen in Radioaufnahmen geht überhaupt nicht ...

- Bei 4:3-Sendungen ist es nicht möglich, das Bild unskaliert aufzunehmen. Man muss sich zwischen zwei suboptimalen Skalierungsmethoden entscheiden, die alle entweder was abschneiden oder das Bild unschön verzerren.

- Der USB-Anschluss ist nutzlos. Kein Anschluss an den PC zum Zugriff auf die Festplattendateien möglich, also auch keinerlei Möglichkeit, von den Aufzeichnungen eine DVD zu brennen - außer man nimmt mit einem anderen Gerät über Scart auf und brennt dann ...) USB-Anschluss ist wohl nur zu Servicezwecken gedacht.

- Abgesehen von alle dem und in Anbetracht des günstigen Preises ein sehr gutes Gerät. Es hat keine Macken, sondern macht das, was es kann, fehlerfrei und zuverlässig. Es kann - wie ein "guter, alter" Videorekorder, Fernsehsendungen aufzeichnen und man kann seinen Fernseher mit einer Timeshift-Funktion erweitern, also zwischendrin mal auf Pause drücken oder eine Sendung erst eine halbe Stunde später anschauen, wenn man grad keine Zeit hat. Während eine Aufnahme läuft, kann man auch ein anderes Liveprogramm ansehen oder eine Aufnahme aus dem Archiv. Der Anschluss über Scart bringt ein akzeptables Fernsehbild, jedenfalls besser als bei einem (Kassetten-Videorekorder).

- Der Zustand des gelieferten (Gebraucht-) Geräts war ordentlich. Es wurde vor dem Versand gereinigt. Optisch lediglich einige kleine Kratzerchen. Einwandfreie Funktionsfähigkeit. (Mal sehen, wie lange die Festplatte nach Jahren (?) der Nutzung durch den Vorbesitzer durchhält ...).

- Im Lieferumfang enthalten ist keinerlei Zubehör. Keine Anschlusskabel, keine gedruckte Bedienungsanleitung, sondern nur eine Fernbedienung, die allerdings ohne Batterien.

- Fazit: Sicher kein Gerät mit aktuellen Features, aber es macht seinen Dienst gut und das zu einem sehr günstigen Preis.
bewertung
egbert (19. März 2012)

das produckt, ist genau so wie beschrieben. es funktioniert einwandfrei u entspricht meinen vorstellungen. funktioniert sehr gut.auch die bedienung ist optimal. würde es jedem weiterempfehlen.
Humax iPDR 9800C
Roscher (5. März 2012)

Für meinen Gebrauch o.k. Festplattenrecorder kann nicht die volle Kapazität nutzen wegen Sektion für Premiere, Rest ist aber für mich ausreichend. Programmumschaltung etwas langsam aber o.k.
Humax iPDR 9800C
Fazer6.2009 (18. Februar 2012)

Humax iPDR 9800C Digitaler Twin Kabel-Receiver mit 160 GB Festplatte (Sky zertifiziert). Bestellung u. Lieferung ist innerhalb von 2 Tagen erfolgt, durch D&W Communications. Für ein gebrauchtes Gerät ein großes Lob! Installation u. Funktion des Gerätes übertrifft meine Erwartungen. Die Empfangs-Eigenschaften aber auch die Aufzeichnungsfunktionen sind prima! Benutze den Receiver für meinen Zweitfernseher(analoges Panasonic 16:9 Gerät), Bild u. Ton werden hervorragend wiedergegeben! Kann den Receiver nur weiterempfehlen.
Humax iPDR 9800C Digitaler Twin Kabel-Receiver
Biker412 (29. Dezember 2011)

Der Humax iPDR 9800C Digitaler Twin Kabel-Receiver hat sich als ehemaliges Premiere-Gerät herausgestellt, von dessen 160GB Festplatte nur knapp 80GB nutzbar sind. Trotzdem ein gut funktionierendes Gerät mit zum Teil eingeschränkten Möglichkeiten. Der USB-Anschluss ist nur für Firmware-Updates nutzbar, aber wenn ich das im Netz mal überprüft hätte, wäre ich wohl selbst darauf gestossen. Mein Fehler!!

Label

  • Humax

Marke

  • Humax Digital

Bindung

  • Elektronik

Merkmal

  • Geeignet für Sky, Alphanumerische Displayanzeige für Fernseh- und Radiosendungen
  • Twin-Tuner-Technologie, Komfortable Erstinstallation mit Voreinstellungen und Hilfen, Softwareaktualisierung über Kabel möglich
  • Dolby Digital Audioausgang (optisch), Unterstützung von Videotext, Kindersicherung
  • Ein Programm ansehen, ein anderes gleichzeitig auf die integrierte Festplatte aufzeichnen, Aufzeichnen von Sky Sendungen und speziellen Feeds möglic
  • Bild-in-Bild (PiP) und Doppelbildschirm

Farbe

  • Silber

Modell

  • iPDR-9800

Beurteilung

  • HUMAX iPDR-9800 C Digital-Rekorder für Kabel, 160 GB HDD, Twin

    Ausstattung:
    - Geeignet für Sky
    - Integriertes Sky Zugangssystem
    - Alphanumerische Displayanzeige für Fernseh- und Radiosendungen
    - Twin-Tuner-Technologie
    - Komfortable Erstinstallation mit Voreinstellungen und Hilfen
    - Softwareaktualisierung (OTA) möglich
    - 2 Common Interface Schnittstellen
    - Dolby Digital Audioausgang (optisch)
    - Unterstützung von Videotext
    - Videoformat in 4:3, 16:9 und Letterbox
    - Bildschirmmenü in mehreren Sprachen verfügbar
    - Unterstützung des Premiere Jugendschutzes

    Bedienkomfort:
    - Kindersicherung (Sperren des Systems, aller Kanäle oder nach Altersbeschränkungen)
    - Organisierung der Programme in 5 Favoritenlisten (bis zu 100 Programme pro Liste)
    - Timerfunktion (gekoppelt mit EPG) ermöglicht automatisches Ein- und Ausschalten

    Aufzeichnen und Editieren:
    - Ein Programm ansehen, ein anderes gleichzeitig auf die integrierte Festplatte (80+80 GB) aufzeichnen
    - Aufzeichnen von Sky Sendungen und speziellen Feeds möglich (z.B. bestimmtes Spiel der Fußball Bundesliga).
    - Beherrscht alle gängigen Videorecorderfunktionen wie Vor- und Zurückspulen in verschiedenen Geschwindigkeiten, Zeitlupenfunktion, Pause
    - Komfortable Programmierung von Aufzeichnungen mit der elektronischen Programmzeitschrift (EPG)

    Zeitversetzt Fernsehen:
    - Bild-in-Bild (PiP) und Doppelbildschirm
    - Timeshift - Funktion: Unterbrechen von laufenden Sendungen und späteres Fortsetzen (zeitversetzte Wiedergabe) bis zu zwei Stunden

    <b>Gewährleistung: 12 Monate</b>

    <b>Zustand: Gebraucht</b>

    Lieferumfang
    - Humax iPDR-9800 C Kabel Receiver
    - Fernbedienung
    - Rechnung mit ausgewiesener MwSt.
    - Bedienungsanleitung - online!

Stichworte

  • Kabelreceiver, Sky zertifiziert, Humax
EUR 319,90
(0)
---

Label

  • Panasonic

Bindung

  • Elektronik

Merkmal

  • HDTV-Empfang & Aufnahme auf 500 GB Festplatte sowiesmarte Entertainment Funktionen
  • Streaming zu Tablet oder Smartphone im Heimnetzwerk
  • 2 CI Plus Slots für den Empfang von digitalenProgrammangeboten in HD-Qualität
  • WLAN integriert für einfache Vernetzung mit VIERA Connect,Miracast, HbbTV, Skype u.v.m.
  • Lieferumfang: Panasonic DMR-HST130EG Set-Top Box HDTV-Receiver schwarz

Farbe

  • Schwarz

Modell

  • DMR-HST130EG

EAN

  • 5025232737963

Beurteilung

  • Die Panasonic DMR-HST130 ist eine Premium Set-Top-Box für HDTV-Empfang & Aufnahme auf eine integrierte 500-GB-Festplatte und unterstützt außerdem smarte Entertainment Funktionen. Auch mit ihrem integrierten WLAN nimmt die DMR-HST130 eine Ausnahmeposition ein. So verknüpfen sie ohne Kabel oder optionale Adapter das HDTV-Erlebnis auf smarte Weise mit dem Internet. Nutzern öffnet sich damit u.a. die Welt von VIERA Connect. Die Panasonic Plattform bringt das Beste aus dem Web auf den Fernsehbildschirm: vom Video-on-Demand Angebot über soziale Netzwerke bis hin zu Skype für kostenfreie Video-Telefonate (benötigt optionales Zubehör) rund um den Erdball. Auch HbbTV hält über eine Online-Anbindung Einzug. Per Fernbedienung lassen sich so programmbegleitende, internetbasierte Zusatzinfos auf dem TV auf- oder verpasste Sendungen in der Sender-Mediathek abrufen. Für freies Surfen im Web ist ein Webbrowser integriert. Wenn sich in Zukunft häufiger die ganze Familie vor dem Fernseher trifft, könnte es aber auch an Miracast liegen. Die DMR-HST130 spiegelt damit zum Beispiel den aktuellen Smartphone- oder Tablet-Schirm in Bild und Ton auf den Fernsehbildschirm.

Stichworte

  • Sat-Receiver mit Festplatte, Hifi-Tuner, Panasonic, Sat-Receiver
EUR 269,90
(96)
Elektronikschrott
Andreas (27. Oktober 2012)

Kann nur jeden vom Kauf dieses Gerätes abraten.
Das Gerät verbreitet mehr Ärger als Freude.
Schon das hochfahren dauert eine Ewigkeit.Dann muss erst noch bei jedem Start das CI plus Modul analysiert werden (dauert)!!
Gerät hängt sich regelmäßig auf.Neustart nur durch ziehen des Netzsteckers möglich (kein Netzschalter vorhanden).Bei laufenden HD plus Programmen geht plötzlich das Bild weg ,nur noch Ton vorhanden.Neustart dauert,Film fast zu Ende!
Das Teil ist für diese Qualität einfach viel zu teuer.
Einfach der Rolls Royce
Wolfgang M*** S*** (25. Oktober 2012)

Um es kurz und knapp zu machen: Dieser Receiver ist einfach das Nonplusultra für den Kunden, der a. das beste Bild will, b. eine (fast) völlig intuitive Bedienung sucht, c. mit der angeschlossenen Festplatte beste Aufnahmen machen will (wenn man die FP mit der Formatierungsfunktion im Gerät als Fat32 formatiert, geht das völlig problemlos), d. deutsche Qualität bevorzugt, die nicht zusammengeschustert ist, sondern überzeugend und supersolide wirkt. Die gelegentlich angesprochenen Softwareprobleme kann ich nicht nachvollziehen - bei uns läuft das Teil seit nun zehn Wochen ohne Abstürze oder irgendwelche anderen Probleme. Der Doppeltuner ist reiner Luxus, er gibt die Freiheit, hier ein Programm aufzunehmen und zeitgleich ein anderes anzuschauen. Also: einmal investieren - es ist gut angelegtes Geld.
CLOUD7MOVIE funktioniert nicht!
Gerd (24. Oktober 2012)

CLOUD7MOVIE funktioniert nicht!
Nach Installation des DIGIT ISIO wurde nach Meldung: "Neue Software erhältlich" die Vers. 2.52 installiert.
TechniSat Hotline - [...] sagt am 24.10.12: "Funktioniert nicht (alte Vers. 2.49 lässt sich nicht mehr installieren).
Eine Fehlerbeseitigung durch TECHNISAT ist nicht vorgesehen.
Email an TECHNISAT wurde bedauerlicherweise nicht beantwortet.
Werde das Gerät wohl zurückgeben.
Preisgünstig und klein
Max (22. Oktober 2012)

Ich habe gemischte Gefühle. Das kleine Display an der Front ist gut lesbar, auch bei Tageslicht. Die On-Screen-Display Schrift ist nicht besonders groß, die Einstellmöglichkeiten dahingehend sind gering. Das Menü ist in einem guten Deutsch (deutscher Hersteller), was ein großer Pluspunkt ist. Achtung, mit nur einem Antennensignal kann man auch nur ein Programm anschauen (selbst wenn das Zweite am selben Transponder ist!!). Andere Geräte können das! Man muss unbedingt ein zweites Antennenkabel einziehen und anschließen. Was mich bisher stört an dem Gerät sind die schlechten Vorspulmöglichkeiten. Es gibt vier Geschwindigkeiten und wenn man nochmal draufdrückt macht das Gerät einen 10 Minuten Sprung. Habe Receiver kennen (und lieben) gelernt die 1-Minuten und 5-Minuten Schritte haben, was beim Überspulen von Werbung natürlich viel praktikabler ist. Die Serientimer-Einstellungen sind nervig. Beispiel TV Total. Das wird nicht automatisch immer aufgenommen, sondern nur wenn man in der elektronischen Programmzeitschrift danach sucht. Dann werden die Programme aber auch sofort und automatisch rot markiert, d.h. später aufgenommen. Will man nun einzelne TV-Total Sendungen aus dem Timer rauslöschen (z.B. die Wiederholung um 4 Uhr in der Früh, um Strom zu sparen), dann gelingt das nicht, es wird automatisch der gesamte Serientimer gelöscht!! Nicht HD-Sendungen werden trotzdem HD aufgenommen (mit schwarzer FDüllung an den Rändern), was für eine Festplattenverschwendung. Man kann dem Gerät sagen dass ein 4:3 Fernseher angeschlossen ist, dann werden 4:3 Sendungen auch formatfüllend und unverzerrt ausgegegeben, sehr angenehm. Aufnahmen können am PC angeschaut werden, mit VLC Media Player funktioniert sogar der Teletext am Computer, und man kann Tonspuren auswählen, wow! Was mich aber noch absolut gestört hat, ist der Hinweis auf neue Updates und neue EPG-Informationen. Der Hinweis kommt (wenn man ihn nicht im Menü abstellt) beim Einschalten des Gerätes, auch beim automatisierten Timerbetrieb, und dann nimmt das Gerät keine Sendung auf. Klar, das kann man abschalten, aber dann wird man nicht mehr über Updates informiert. Es wäre besser der Hinweis würde nach 30 Sekunden verschwinden. Bei meiner Fernbedienung funktioniert der TIMER-Button nicht (bei der FB von meinem Onkel schon). Um eine Übersicht der programmierten Timer zu erhalten, muss ICH mich durch das Menü quälen. Deshalb werde ich das Gerät aber nicht einschicken. Übrigens, durch Drücken der STOP-Taste gelangt man in die Aufnahmen-Übersicht. Freilich nicht wenn man gerade aufnimmt, dann glaubt das Gerät man will die Aufnahme stoppen, was sehr unpraktisch ist. Das Arbeiten mit NTFS-Festplatten hat Vorteile (Sendungen werden am Stück abgespeichert und nicht in 1GB-Schritten) und Nachteile (kein Zuschneiden und Bearbeiten möglich, das geht nur mit FAT32). Der Receiver schluckt auch Festplatten über 2GB, was keine Selbstverständlichkeit ist. Ich mag die Fernbedienung, wenn man auch manches besser platzieren hätte können. Insgesamt bin ich zufrieden. Leider ersetzt das Gerät nicht meinen fehlerhaften und extrem nervigen COMAG Receiver, der manches einfach viel besser kann, und daher weiterhin in meinem Wohnzimmer bleiben darf). Nun habe ich zwei Receiver, was so nicht geplant war, und meine Freundin besonders nervt. Die beste Lösung wäre ein LCD-Fernseher mit einem eingebauten Dreifach SAT-Empfänger, man hätte nur eine FB. Also heißt es sparen, sparen, sparen.
Zubehör
Klaus.K. (11. Oktober 2012)

<a href="http://www.amazon.de/gp/product/B004NP4PZ4/ref=cm_cr_asin_lnk/280-4212360-3432217">TechniSat DIGIT ISIO S1 digitaler HDTV Satellitenreceiver (Twin-Tuner, Internetfunktionalität, Ethernet, DVRready, 2x CI+) schwarz</a>Ich habe im September 2012 o. g. Gerät gekauft, bin mit der Funktionalität und Qualität des Gerätes sehr zufrieden. Was mich stark enttäuscht hat, ist, dass in diesem Preissegment keine HD+-Karte mitgeliefert wird. Das sollte doch derzeitiger Lieferstandard sein!!!
Jede neue Firmware ein Abenteuer
Philipp_1975PB (11. Oktober 2012)

Ich habe den meinen ersten Digit ISIO S1 kurz nach Vorstellung und Verfügbarkeit des Geräts und einen zweiten dann ein paar Monate später gekauft. Naja - was soll ich sagen - bislang gab es nur ein paar Monate innerhalb derer der Receiver ordnungsgemäß funktioniert hat.

Prinzipiell möchte ich das Gerät ausschließlich zum Fernsehen und zum Aufnehmen verwenden - wobei das Hauptaugenmerk auf der Aufnahme liegt, da ich mir Serien und Filme in HD dann auch archiviere.

Sämtliche Online Features sind eigentlich nur ein Bonus, und außer zum kurz Testen, wenn ein neuer Dienst hinzugefügt wird habe ich diese eigentlich nie in Verwendung - wie ich aber aus anderen Rezensionen entnehme sind diese auch mehr oder weniger eine Baustelle.

Die Wahl fiel damals auf den Digit ISIO S1 weil ich ein Gerät benötige, welches 2 Smartcards betreiben und mit denen auch parallel entschlüsseln kann - zudem war ich vom Design und vom OSD des Gerätes angetan.

Je nach SW Version ist ein Betrieb entweder komplett unmöglich (wie z.B. die Version 2.49.0.6 bei mir -> da stockte das Bild sofort wenn man eine Aufnahme im Hintergrund gestartet hat -> die Aufnahme war dann komplett hinüber) oder es wurden bei der Version 2.49.0.5 teilweise die Timer ignoriert.

Oder aber es gab zwischendurch immer wieder kleinere Bugs, die zu verschmerzen, aber höchst ärgerlich waren. So war es bis zur Aktuellen FW (2.52'er Generation nicht möglich auf NTFS Platten aufzunehmen und dabei auch nur ein Aufnahmefile zu erhalten - das Gerät hat immer noch die Files gesplittet).

Nun ist aber das groß angekündigte 2012'er Update für die Reihe da - und was soll ich sagen -> ich habe bereits wieder ein Downgrade auf die letzte Version durchgeführt.

Bei beiden Receivern gibt es bei den Aufnahmen jede 2-3 Minuten Bildstörungen in Form von horizontal verlaufenden groben Pixel - ähnlich einer Empfangsstörung. Bei wolkenlosem Himmel, einer Signalstärke von 95% und einer Qualität von 9.1db und vor allem aber erst seit Aufspielen der neuen Firmware ist ein Fehler an der SAT Anlage wohl auszuschliessen.

Inzwischen berichten auch einige andere betroffene Kunden im HiFi-Forum über gleiche Bildstörungen. Downgrade auf die Version 2.49.08 hat das Problem gelöst.

Generell bin ich dagegen, dass Kunden als Beta-Tester angesehen werden - wohlgleich ich jedem Unternehmen zugestehe, dass ich einer Firmware (gerade direkt nach Launch) auch mal Bugs enthalten sein können, die man nicht testen konnte.

Ehrlich gesagt ist nach 1 1/2 Jahren meine Geduld nunmehr erschöpft und ich werde wohl auf andere Receiver umsteigen, denn inzwischen ist jede 2 Firmware irgendwie fehlerbehaftet und grundlegende Funktionen (wie TV oder DVR) funktionieren nicht brauchbar.

Ich habe recht gute Kontakte zu einer großen Elektronikkette in Österreich - und das Feedback des Customer Care dort hinsichtlich Technisat ist vernichtend.

Das einzige was mich stutzig macht ist, dass es Kunden gibt, bei denen die Fehler nicht auftreten - ob es wohl eine unsägliche Kombination von diversen HW Revisionen und den herausgebrachten SW Versionen gibt ? Ehrlich gesagt würde es mich interessieren, aber nach der langen Zeit bin ich schon zu gefrustet um mich dem noch zu widmen.

Das Gerät wäre - sofern es funktionieren würde - echt ein absoluter Geheimtipp, da der Preis (auch zu den 350 EUR zu denen ich gekauft habe) absolut Ok ist.

Die Firmwarequalität und vor allem der Service den man von Technisat geboten bekommt macht alles zu Nichte - deswegen kann ich das Gerät eigentlich niemanden guten Gewissens empfehlen.

Wirklich schade.
Gutes Gerät benötigt gute HDD
FS (10. Oktober 2012)

Gutes Produkt, Aufnahme und gleichzeitige Wiedergabe funktionieren nur mit sehr guter eSATA Festplatte. Qualität und Bedienung des Gerätes sind gut.
TechniSat Digit Isio S
A. Z*** (9. Oktober 2012)

Den Receiver habe ich jetzt schon über ein Jahr.

Anfangs hat er sich ab und zu bei HD-Aufnahmen aufgehängt. Nach zwei Software-Updates stürzt er nicht mehr ab.

Ich bin total zufrieden. Das Bild ist perfekt und man kann zwei HD-Filme gleichzeitig ohne Probleme aufnehmen.

Durch die Internetfunktionalität kann man aufgenommene Filme übers Home-Netzwerk auf den Laptop kopieren. Und das Ganze mit SKY. Genial. Surfen im Internet oder HbbTV funktioniert einwandfrei.

Einer meiner besten Einkäufe, die ich je getätigt habe. Ich liebe dieses Gerät und kann es nur empfehlen.

Ne leeve Jrooß us Kölle.
Tolles Gerät
Bruno (3. Oktober 2012)

Ich besitze das Gerät seit ca. 3 Wochen und bin sehr angetan. Gestern habe ich das neue Softwareupdate geladen. Jetzt gibt es bei diesem Gerät fast gar nichts mehr zu meckern. Das war wohl am Anfang anders. Viele User hatten von Problemen berichtet. Aber bei mir funktionieren jetzt alle wichtigen Funktionen, inkl. der Onlinefunktionen (HbbTV + Apps + Integration ins Heimnetzwerk). Lediglich die Anzeige von Bildern vom NAS dauert sehr lange. Musik und Videos sind kein Problem. Und mir ist es noch nicht gelungen, Aufnahmen des Geräts auf anderen Geräten abzuspielen (UPnP-Server). Das ist aber auch schon Alles und für mich nicht wirklich relevant. Ansonsten ist das Gerät top. Die Bidlqualität ist sehr gut. Umschaltzeiten sind in Ordnung. Den Bedienkomfort finde ich sehr gut. Jetzt kann man das Gerät auch mit iOS-Geräten bedienen inkl. Fernprogrammierung. Ich kann das Gerät empfehlen.
Für niedrige Symbolraten nicht geeignet!
Mummy (3. September 2012)

Türkische Käufer aufgepasst: Der ISIO S1 kommt mit niedrigen Symbolraten nicht zurecht. Zum Beispiel werden die beiden TRT-HD-Sender auf Türksat mit der Symbolrate 8400 sofort gefunden, jedoch mit der Symbolrate 6400 gespeichert, was wiederum ein schwarzes Bild mit dem Hinweis "Kein Signal" erzeugt. Der Technisat-Support hat mittlerweile selbst bestätigt, dass der ISIO S1 für Symbolraten unter 10000 nicht geeignet ist.
Ansonsten liefert der Receiver ein tolles HD- und SD-Bild. Zu bemängeln wäre die vordere CI-Klappe, die mittlerweile sehr wackelig ist (das hätte man mit einem Magneten besser gelöst) sowie die nicht ganz fehlerfreie Software. Es kommt auch weiterhin gelegentlich zu Abstürzen - vor allem, wenn man sehr schnell zappt.

Label

  • TechniSat Digital GmbH

Marke

  • TechniSat

Bindung

  • Elektronik

Merkmal

  • HDTV Twin-Tuner und 2x CI+ Schnittstelle (kompatibel zu Sky & HD+)
  • Digitale Videorekorder-Funktion via USB (DVRready)
  • IP-Modul für Zugriff auf Mediatheken, VoD-Dienste, Apps, freies Browsen und HbbTV
  • UPnP/DLNA/Client- & Serverfunktion für Heimvernetzung
  • Lieferumfang: TechniSat Digit ISIO S1 digitaler HDTV Satellitenreceiver silber

Farbe

  • silber

Modell

  • 0001/4753

EAN

  • 4019588147539

Beurteilung

  • Der HDTV-Sat-Receiver TechniSat DIGIT ISIO S1 bietet atemberaubende Bilder in Full HD. Mit integriertem HDTV-Twin-Tuner und DVRready-Funktionalität ist er für die Aufzeichnung digitaler TV-Programme vorbereitet - inklusive zeitversetztes Fernsehen. Neben zahlreichen nützlichen Mehrwertdiensten und seiner außergewöhnlichen Schnittstellenausstattung bietet der DIGIT ISIO S1 intuitiv nutzbare Internet-Funktionen wie einen Browser, Video on Demand und den Zugriff auf IP-basierte, interaktive Dienste und ermöglicht somit ein vollständig hybrides TV-Erlebnis.

Stichworte

  • Sat-Receiver ohne Festplatte, TechniSat
EUR 451,00
(0)
---

Label

  • Vu+

Marke

  • VU+

Bindung

  • Elektronik

Merkmal

  • VU+ Duo² Digitaler HDTV Twin Linux Receiver
  • Geeignet für alle frei empfangbaren TV- und Radiosender
  • HD Transcoding Funktion, HD PIP, EPG, Videotext, HbbTV
  • Anschlüsse: LNB IN, E-SATA, SCART, Video, AUDIO L/R, S/PDIF, HDMI, 3 x USB, Ethernet, RS-232, Netzanschluss
  • Lieferumfang: Receiver, Fernbedienung, Batterien, Bedienungsanleitung

Farbe

  • schwarz

Größe

  • ohne Festplatte

Modell

  • 12390-533

EAN

  • 8809288540305

Beurteilung

  • Das Flaggschiff der Marke VU+, der VU+ DUO², ist ein voll ausgestatteter digitaler Empfangsreceiver für HDTV- und Radioprogramme. Hauptmerkmal ist der 1300 MHz starke Dual Core Prozessor. Mit dem DUO² eröffnen sich damit völlig neue Möglichkeiten für den Benutzer. Neu ist die verbesserte Konnektiviät zu mobilen Geräten, wie Notebooks, Tablets oder Mobiltelefonen. Dank der Transcoding-Funktion, des Gigabit-LAN und der schnellen Rechengeschwindigkeit können nun auch HDTV-Inhalte auf allen mobilen iOS- oder Android-Endgeräten gesehen werden. Die eingebaute WLAN-Schnittstelle erlaubt selbst unerfahrenen Benutzern netzbasierte Inhalte wie HbbTV oder Streaming zu nutzen. Der DUO² verfügt über bis zu vier Plug-&-Play-Tuner und bietet damit genug Raum, um auch anspruchsvolle Benutzer zufrieden zu stellen. Zu den weiteren Ausstattungsmerkmalen gehören ein 8,1 cm (3,2") großes Farb-LCD und ein grafisches VFD-Display, gleichzeitige Mehrfachaufnahmen und das Abspielen verschiedenster Mediaformate aus dem Bereich Musik, Video und Bilder. Durch eine direkte Internetanbindung lassen sich zahlreiche Plugins für Dienste, wie Internetradio, YouTube, IPTV usw. zusätzlich implementieren.

Stichworte

  • Sat-Receiver ohne Festplatte
EUR 114,89
(0)
---

Label

  • Golden Interstar

Bindung

  • Elektronik

Merkmal

  • 7-Segment Anzeige, 1 x DVB-S2 Tuner, 10/100MB Ethernet Interface
  • 300 Mbps WiFi, HbbTV Supported, 3300 MIPS Prozessor
  • 512MB NAND Flash, 512MB DDR SDRAM, 2x USB 2.0
  • Lieferumfang:Golden Interstar XPEED LX1;Netzteil- und Netzteilkabel;Fernbedienung;Bedienungsanleitung

Farbe

  • schwarz

Größe

  • oneSize

Modell

  • LX1

EAN

  • 4260205270554

Beurteilung

  • Schwarz

Stichworte

  • Sat-Receiver mit Common Interface
EUR 25,09
(0)
---

Label

  • Edision

Marke

  • Edison

Bindung

  • Elektronik

Merkmal

  • Digitaler Full HD Satelliten Receiver für alle frei empfangbaren Radio- und TV-Programme - Geeignet auch für Einkabel Sat Anlagen (Unicable, SCR EN50494)
  • Anschlüsse: 1x HDMI, 1x Scart, 1x USB 2.0 (Front), 1x S/PDIF koaxial, 1x LNB In, 1x Loop Out
  • Fast Boot Funktion - in nur 13 Sekunden vom Standby zum Fernsehbild
  • Vorprogrammiert für Astra 19.2° - Anschließen und fernsehen! Full-HD Mediaplayer für MP3, JPEG, BMP, AVI, MKV und weitere Dateien
  • Lieferumfang: Edision tyran HD, Fernbedienung mit Batterien, Bedienungsanleitung; Abmessungen (BxHxT) 160x46x125

Farbe

  • schwarz

Modell

  • TyranHD

EAN

  • 5200378401385

Beurteilung

  • <b>Edision Tyran Full HD Sat Receiver</b>

    Der kleinste Satreceiver der Marke Edision ist wirklich ein Highlight auf dem FTA(Free to Air)-Receiver Markt.
    So klein, aber doch mit brillianter Full-HD-Auflösung 1080p, die dieser kleine Wunderknabe über HDMI an ihren Flatscreen weitergibt.
    Einen herkömmlichen Scart-Ausgang besitzt dieser Receiver auch noch. Aber diesen vollwertigen HD-Receiver über Scart zu betreiben, und somit das digitale Full-HD-Bild in das analoge Zeitalter zurück zu rechnen, dürften Sie ihren Augen eigentlich nicht antun.

    Wer kein unnötiges Geld für PayTV ausgeben will, ist mit diesem Gerät optimal bedient!

    <b>Einfach, aber doch brillant</b>

    Um Ihnen den Einstieg ins HD-Fernsehen zu erleichtern, ist dieser Receiver natürlich (wie bei Edision üblich) bereits komplett vorinstalliert. D.h. die Einstellungen sind für den in Deutschland üblichen Satelliten Astra 19° bereits vorkonfiguriert. Auch die Kanallisten sind bereits nach deutschen Vorlieben eingerichtet(Das Erste HD auf 1, ZDF HD auf 2, etc.).

    <b>Und das ist längst nicht alles:</b>

    Video-, Audio-, und Bilddateien lassen sich über den integrierten HD-Media-Player sowohl von NTFS- als auch FAT32-Dateisystemen problemlos wiedergeben.
    Es werden die gebräuchlichsten Video-Formate wie MPG, MPEG1, MPEG2, MPEG4 (SP/ASP/AVC-H.264), AVI und MKV unterstützt.
    Senderlisten und Einstellungen können jederzeit über USB gesichert (backup) bzw. eingespielt (Update) werden.
    Abmessungen (BxHxT) 160x46x125

Stichworte

  • Sat-Receiver ohne Festplatte
EUR 399,97
(15)
Tolles Gerät, aber nicht für KD
Wolfgang M*** (17. September 2012)

Der Technisat ist wirlich ein sehr gutes Gerät, aber für Kabel Deutschland Kunden nicht besonders geeignet, da nur ein privates Programm aufgenommen werden kann bzw. geschaut werden kann. Eine Dualentschlüsselung ist nicht möglich bzw. nur mit mit 2 CI+Modulen und 2 Karten.

Pro:
Bildqualität: Hervorragend, selbst SD Sender schauen fast wie HD aus.
Aufnahmen: Keine Problem, Serienaufnahmen toll (nimmt bei Serienaufnahmen die Infos aus dem EPG, falls Sendung nicht mehr läuft, werden keine Aufnahmen mehr gemacht).
Externe Festplatten: Sofort erkannt und spielt auch so ziemlich alles ab.
Geräusche: Ist so gut wie nicht hörbar

Contra: Keine Dualentschlüsselung bei Kabel Deutschland

Alles in Allem ein wirklich tolles Gerät, aber eben nicht für mich (KD-Kunde)
Viel Preis wenig Individualismus
Tim (11. September 2012)

Habe mir das Gerät gekauft, weil es auf dem DVB-C Receiver Markt wohl die Creme de la Creme sein soll.
Der Preis ist sehr hoch, doch nach dem ganzen Gelobe dachte ich mir: "na dann sparen wir mal auf das Gerät hin."
Nun war der Tag x und ich habe mir das Gerät gekauft.
Das Display ist zu klein, ich sitze 2 Meter von dem Receiver weg und kann die Senderanzeige kaum erkennen und die mini Uhr in der rechten oberen Ecke ist ein Witz, viel zu klein, sonst von der Menüführung ist der Receiver ok. Was gut ist, dass man die Maxdome app hat und andere Spielereien, doch da kommen wir schon zum No Go und zwar sollte einen Benutzer frei gestellt sein, ob man die Festplatte permanent mitlaufen lässt oder nicht. Ich hatte einen Topfield und dort war es Standard, dass die Festplatte permanent mit läuft. Kurz zur Erklärung was das mit dem permanenten aufnehmen zu tun hat:
Man stellt sich vor, man guckt eine Sendung und man sieht etwas, was einen interessiert und man dachte Mist hätte ich das mal aufgenommen das war interessant oder wichtig für xy, da wäre man beim Technisat aufgeschmissen, denn man hat keine Chance das Gesehene zurückzuspulen und aufzunehmen und da kommt das permanente Aufnehmen ins spiel es nimmt alles was man sieht auf und man hat die Chance zurück zu spulen und das Gesehene aufzunehmen.
So kurz zur Erklärung was das ist, da ich dachte das das Überteil das kann, hatte ich mir eben den Technisat bestellt, aber Luftnummer, das Gerät hat es nicht und ich finde wenn man die Software für teure Receiver programmiert ist es doch ein leichtes ne Option einzubringen das der Endbenutzer die Wahl hat, ob er den Receiver mit "permanent Aufnahme" betreiben will oder nicht.
Aus dem Grund ging der Receiver zurück bis die von Technisat das endlich hinbekommen, diese Einstellung ist echt eine Bereicherung eines Receivers, vorher kommt kein Technisat mehr in haus.

Die Optik ist ok, Menüführung ist auch ok, Applikationen sind auch ok, Lüfterlautstärke ist auch ok, Größe ist relativ hoch und breit wenig tief,
zur Bildqualität muss ich sagen macht mein Sony TV mit Modul und smart card ein besseres HD Bild als der Receiver, SD Bild ist auch ok, kurz um für 450 € einfach zu teuer.Für den Preis müsste er die Wahl bieten, ob man permanent aufnimmt oder eben nicht. Das normales Timeshift hat das Gerät natürlich, aber das ist wirklich nur, wenn man eine Sendung schaut und mal auf Toilette muss oder irgend wo hin.
Licht und Schatten
Ein R*** (18. August 2012)

Die positiven Berichte über die Technik, Bildqualität... aus anderen Rezensionen kann ich nur bestätigen, und so habe ich auch das Gerät nicht zurückgeschickt, trotz einiger negativer Punkte, die ich hier kurz auflisten will.
Bei Problemen ist es sinnlos eine mail an den Support von Technisat zu schicken, man erhält keine Auskunft. Besser ist es den Telefonsupport anzurufen.
Die Software weist gravierende Nachteile auf:
1. Ordner auf dem Gerät haben unterschiedliche Eigenschaften. Die Anzeige von Untertiteln und das Setzen von Marken funktioniert nur im Ordner "Eigene Aufnahmen". Will man diese Features nutzen muss der Film in diesem Order abgelegt werden. Sendungen, die von einem verschlüsselten Kanal (AlphaCrypt Light mit Unitymedia I12 Karte) aufgenommen wurden, können, wenn sie einmal verlagert wurden, nicht mehr in den Ordner "Eigene Aufnahmen" zurück kopiert werden, wenn es sich um eine Timer-Aufnahme handelt. Es erscheint dann die Meldung "Nutzungsrecht abgelaufen". Für solche Aufnahmen ist es nach dem Verlagern also nicht mehr möglich die Untertitel zu aktivieren oder Marken zu setzen. Dieser Fehler tritt nicht auf bei manuellen Aufnahmen.
2. Das Kopieren von/in den Ordner "Eigene Aufnahmen" ist sehr langsam und erfordert viel Geduld.
3. Das Kopieren über das Netz bricht nach 1GB ab.
4. Mit Mediaport (funktioniert auch unter Linux mittels wine) ist das Kopieren über das Netz möglich aber Untertitel können nicht übernommen werden, wenn man z.B. eine DVD erzeugen will.
Für mich ist vollkommen unverständlich warum diese Trennung zwischen verschiedenen Ordnertypen nötig ist und das ständige langwierige Kopieren kostet Nerven. Hoffentlich gibt es hierzu irgendwann Verbesserungen bei einem Update.
Speziell bei dem Fehler "Nutzungsrecht abgelaufen" handelt es sich nicht um ein Problem mit der Smartcard des Kabelbetreibers, wie vom Support behauptet, sondern um eine fehlerhafte Implementation, da das ganze ja für manuelle Aufnahmen problemlos funktioniert.
Ein sehr guter Receiver!
Richard S*** (10. August 2012)

Nachdem Unitymedia an der Antennendose durch Installation eines Vorverstärkers die richtigen Anschlusswerte eingepegelt hatte, habe ich mich um einen geeigneten Digitalreceiver gekümmert und den DigiCorder ISIO C mit CI+ bestellt.
Nach der sehr einfachen Installation des Digitalreceivers konnte ich nach dem Programmsuchlauf bereits die ersten Programme wie ARD, ZDF und ARTE in einwandfreier HD-Qualität sehen, die schon sehr beeindruckte.
Im Hause Unitymedia war man sich zunächst nicht einig, ob ich mit dem Technisat-Receiver alle angebotenen HD- Programme auch empfangen kann oder ob das nur mit dem Unitymedia-Receiver möglich ist. Später kam die Meldung aus dem Hause Unitymedia, dass das doch sein könnte, wenn es sich um ein Gerät mit CI+ handelt.
Da ich aber für den Empfang eine programmierte Unitymediakarte benötige und einen zugehörigen Einschubschacht, wurden diese Teile innerhalb von 2 Tagen geliefert. Als ich die Karte innerhalb des Einschubschachtes sofort nach Erhalt ausprobierte, konnte die Karte noch nicht aktiviert werden. Nach Ruecksprache mit Unitymedia war der Empfang der Sendung durch DHL noch nicht bestätigt worden. Das war dann eine Frage von wenigen Stunden. Nach Freischaltung durch Unitymedia dauerte es dann nur noch kurze Zeit bis die Karte voll aktiviert war und zwar völlig reibungslos, so dass ich heute alle angebotenen HD-Programme in einwandfreier Qualität sehen kann.
Mit diesem Technisat-Receiver ist es also ohne Probleme möglich, alle angebotenen Programme von Unitymedia in optimaler Qualität sehen zu können.

Die Programmierung ist sehr einfach und übersichtlich, es gibt auf einer CD eine detaillierte Beschreibung.
Soweit ich da heute sagen kann, ist der Receiver sehr gut zu nutzen.
Ein hochwertiges Gerät!
A. T*** (7. August 2012)

Der Receiver macht einen sehr hochwertigen Eindruck und zur Abwechslung auch die Fernbedienung. Das Gerät läuft sehr leise. Die Installation war kinderleicht. In die Bedienung findet man sich sehr schnell rein. Ich bin mit dem Kauf sehr zufrieden. Es ist ein Spitzenprodukt. Alles funktioniert prima.
Super Receiver!
Peter T*** (29. Juli 2012)

Bei meinem ersten Receiver ging leider die CI+ Modul-erkennung nicht. Er wurde dann ohne Probleme von Amazon sehr schnell umgetauscht (Vorbildlich)! Der Receiver ist einfach klasse. Die Bedienung ist eigentlich selbsterklärend also nicht so verspielt wie bei anderen Geräten und die Funktionen sind zukunftsicher, eben ein sehr gutes Spitzenprodukt!!!!
Aufzeichnung Probleme und kein Service
Ryan555 (23. Juli 2012)

Ich habe dieses Gerät gekauft - und nach 6 Monate bin ich leider wirklich entäuscht. Bild Qualität ist gut, super eine Programme anschauen, gleichzeitig eine andere aufzeichnen.

Problem 1
Es gibt oft Probleme mit die Aufzeichnung playback - Bild stoppt, Ton geht weiter. Bild kommt zurück nach 50 sekunde, aber nicht synchronsiert. Dann Bild stoppt wieder.
Neuste Firmware, habe 2 USB festplatten probiert (und beide haben ok getestet). Es ist so oft, das wir es nicht mehr benutzen wollen... Unbenutztbar.

Problem 2
Kein Service. Habe ich zweimal bei Technisat Support über dieses Problem zu melden (auf dem Website). Niemals etwas von Techisat gehört....

Ich kein lieder dieses Gerät und Firma nichts empfehlen.
Zufriedenstellend
Checky (17. Juli 2012)

Als Besitzer eines Technisat HD K2 muss ich sagen: Ich bin enttäuscht von Technisat.
Die Gründe für den Kauf des ISIO C:
- Grössere Festplatte (gerade bei den vielen neuen HD-Sendern werden 160 GB manchmal knapp)
- Integration der Mediatheken von ARD und ZDF
- Serienaufnahmefunktion
Gerade bei einer der Gründe patzt Technisat total. ZDF Mediathek lässt sich mit der aktuellen Firmware praktisch nicht nutzen. Man kommt rein, die Navigation ist aber dann nach der ersten Bestätigung nicht mehr möglich (keine Reaktion auf Tasten). Merkwürdigerweise geht es mit HbbTV, allerdings: Hat man eine Sendung von ZDF HD programmiert und geht in der Zeit, in der aufgenommen werden soll, in die ZDF Mediathek über HbbTV wird diese Sendung schlichtweg nicht aufgenommen. Andere Rekorder (wie Humax iCord Cable, den ich ebenfalls zum Test hier habe) können beides und hier läuft auch die Zugriff auf die Mediathek flüssiger als beim ISIO C.
Das EPG des ISIO C ist wie bei Technisat schlicht, aber funktionell. Serienaufnahme scheint zu funktionieren (wenn man sich exakt an die Anleitung hält). Allerdings empfinde ich die Bedienung beim HD K2 etwas benutzerfreundlicher. Die Fernbedienung beim 500GB-Modell wirkt billig, manchmal sind mehrere Tastendrücke nötig bis eine Reaktion erfolgt. Die Bildqualität ist ok, wobei ich die 1080P im Vergleich zum Humax iCord Cable (der nur 1080i kann) nicht wirklich sehe. Ich finde das Bild auf dem Humax iCord Cable sogar einen Tick harmonischer und schärfer.
Ich habe mir die ISIO-Control-Tastatur dazubestellt. Am besten Finger weg davon, alles sehr träge und die Navigation damit im Webbrowser klappt teilweise nicht.
Fazit: Ich gebe das Gerät zurück! Mit der aktuellen Firmware sind mir zuviele Bugs enthalten und ich spiele nicht Feldtester für Technisat. In 2 Tagen ist mir der ISIO C 2x im laufenden Betrieb abgestürzt.
Entweder behalte ich den Humax iCord Cable (allerdings ist hier das EPG mässig, füllt sich teilweise erst beim Wechsel auf den Sender) oder mir müssen die 160 GB des HD K2 reichen.

Nachtrag:
Es hat sich gelohnt dem ISIO C nochmal eine Chance zu geben. Das Gerät aus der 2. Lieferung weist diese Fehler nicht mehr auf. HBBTV funktioniert nun einwandfrei und alles läuft erheblich flüssiger als auf dem 1. Gerät. Ob es am Firmware-Update liegt oder ebtl. auch ein Hardwarefehler auf dem 1. Gerät die Ursache war, gute Frage. Somit Erhöhung auf 4 Punkte.
Hardware TOP, Software/Funktionalität FLOP
TomX (12. Juli 2012)

Das Gerät hat eine hervorragende Hardwareausstattung
und damit auch alle Möglichkeiten dem Nutzer Fernsehgenuss und mehr in bester Qualität zu liefern.
Leider ist es nicht gelungen das Gerät so nutzbar zu machen, daß Freude aufkommt.
Die Menuführung ist kompliziert, verwirrend, umständlich und kaum durchschaubar.
Immer wieder sucht man Funktionen, die dann an anderer Stelle "versteckt" sind.
Von intuitiver Bedienung kann gar keine Rede sein.

Besonders schlecht ist die DVR-Funktionalität.
Größtes Manko - nach einer gewissen Zeit ruckeln die Aufnahmen.
Dann muss das Gerät hart zurückgesetzt werden, mit der Konsequenz,
daß alle individuellen Einstellungen weg sind und man ca. 1 Stunde braucht um alles neu einzurichten.
Aber dabei kann man dann in aller Ruhe das über 100 seitige Handbuch lesen und sich mit der chaotischen Bedienphilosophie vertraut machen.
Daß aus unerklärlichen Gründen Aufnahmen nicht starten, mittendrin abbrechen
oder Anfang bzw. Ende fehlen sei nur am Rande erwähnt.

Der Anruf beim Support brachte kein Ergebnis, ausser der klaren Feststellung des Supporters (der den Kunden nicht einmal ausreden läßt), daß es am Kabelprovider, am Fernseher oder an der Dummheit des Nutzers liegt, wenn etwas nicht funktioniert.

Dabei könnte sich TECHNISAT doch mal ein Beispiel nehmen an einer einfachen durchdachten gelungenen Bedienung/Funktionalität wie sie bei einem 10 Jahre alten Gerät wie dem Siemens M740AV vorliegt.
Super Receiver
O.Utis (21. Juni 2012)

Die Bildqualität ist einmalig. Die Bedienung ist gut, bei meinem alten (Topfield) in meinen Augen noch etwas plausibler. Aber durch das Onscreen-Menu geht alles schnell und relativ einfach aus der Hand. Der Receiver ist schön leise.
Mein einziges Manko bisher: in ausgeschaltetem Zustand wird keine Uhrzeit eingeschaltet. Das ist nun wirklich marginal, mein einziger Minuspunkt, der dafür beim Energiesparen hilft.

Label

  • TechniSat Digital GmbH

Marke

  • TechniSat

Bindung

  • Elektronik

Merkmal

  • HDTV-Kabelreceiver mit Twin-Tuner, digitalem Videorekorder (integrierte Festplatte) und Internetfunktionalität.
  • UPnP/DLNA/Client- & Serverfunktion für Heimvernetzung, 2 CI+ Schnittstellen (kompatibel zu Kabel Deutschland, Sky und anderen CI+ Modulen
  • Freies Browsen, HbbTV und ISIO Live! (TechniSat Service Portal), IP-Modul für Zugriff auf Mediatheken, Video on Demand Dienste und Apps, Integrierte Festplatte (500 GB)
  • Empfangsbereit für: (entsprechende Smartcard und Abo des Anbieters erforderlich) Eutelsat KabelKiosk, BasisHD KabelKiosk
  • Empfangbar mit CI+ Modul:(entsprechende Smartcard und Abo desAnbieters erforderlich) Kabel Deutschland, Kabel BW, Unitymedia und SKY
  • Lieferumfang: DigiCorder ISIO C. Fernbedienung TechniControl (=Remote Control for ISIO S) inkl. Batterien, Netzkabel, HDMI-Kabel, Antennenkabel, Bedienungsanleitung, Garantiekarte

Farbe

  • silber

Modell

  • 0501/4775

EAN

  • 4019588517752

Beurteilung

  • technisat DigiCorder ISIO C silber 500GB

Stichworte

  • Sat-Receiver mit Festplatte, Sat-Receiver mit Common Interface, TechniSat, Elektronik & Computer, Kabel-Receiver
EUR 287,00
(175)
nicht ganz top
stefants (4. Oktober 2012)

Alles in allem ein gutes Gerät. Gute Bildqualität guter Ton und Bedienung.
Aber zur Spitze fehlt jeweils noch ein Stück!
Was stört ist der recht laute Lüfter ( ist gerade noch so akzeptabel) , für ein Gerät dieser Klasse aber nicht Standesgemäß. Da muß Humax noch deutlich nachbessern ( ist auch garnicht teuer) !
Alles in allem das was ich mir vorgestellt habe.
Humax icord HD
Manfred K*** (1. Oktober 2012)

Lieferung prompt und Verpackung sicher.
Gerät war schnell in Funktion und Qualität entsprach den Erwartungen.
Kleines Manko aus meiner Sicht:
Es ist nicht mit der aktuellen Kanalliste versehen.
Einige Funktionen, wie Sortieren der Senderliste fehlen leider und können nur außerhalb am PC durchgeführt werden.
Bin noch beim weiteren Erproben!
Manfred
satcanariastv - gute HD-Box iCord - wir sind Wiederverkäufer
Brandt J*** M*** (31. August 2012)

Die Humax iCord 500 GB Festpatte ist eine vernünftige HD-Box. Etwas langsam in der Software und in der Bedienung (verschieben der Programme) etwas gewöhnungsbedürftig!
Humax iCord
R. P*** (28. August 2012)

Der Receiver ist sehr gut. Das Einstellen der Sender war zwar etwas umständlich, jedoch nach ein paar
Versuchen klappte es sehr gut. Die Bedienung im laufenden Betrieb ist einfach und verständlich. Die Aufnahme ist einfach. Die Bildqualität ist sehr gut. Ich bin sehr zufrieden mit dem Gerät.
nicht leicht zu bedienen
H. U*** I*** G*** (16. August 2012)

Nicht leicht zu bedienen. Bedienungsanleitung sehr umfangreich, aber nicht logisch aufgebaut, sehr viele Schritte notwendig um eine Sendung zu programmieren, erscheint zwar unter EPG, aber dann wird noch sehr viel abgefragt. Ob das alles notwendig ist, wahrscheinlich eine Geschmacksfrage. Dafür aber kein Timeshift, deshalb 2 Sterne weniger, gerade Timeshift halte ich für notwendig. Bild ist gut, Ton kann ich nicht beurteilen, ist bei allen Flachbildschirmen gleich schlecht, auch mit Soundbox. Fa. sollte sich bei der Bedienung mal ein Beispiel an Comax nehmen, ach so, EPG download prinzipiell kurz vor den Nachrichten um 19 Uhr, muss daher immer unterbrochen werden. Würde es nicht wieder kaufen, gibt bessere.
Zuverlässig, preiswert und praxistauglich, macht Spaß!
R. D*** (15. August 2012)

Ich nutze den iCord HD (500 GByte) jetzt seit rund 3,5 Jahren und bin unter dem Strich sehr zufrieden. Dennoch gibt es Ansätze für Kritik und Wünsche. Aber der Reihe nach...

Der iCord ersetzte bei mir drei Geräte. Einen Humax PR-HD1000 DVB-S HD Receiver, einen schon etwas älteren DVD-Rekorder von Panasonic und einen DVB-T Receiver, der als Signalquelle für die Aufnahmen auf den DVD-Rekorder diente.

Die ganze Konstruktion war etwas umständlich, da ich im Wohnzimmer derzeit aber nur einen SAT-Anschluss (Gemeinschaftsanlage) besitze, musste ich den DVB-T Receiver für die Aufnahmen nehmen, sonst hätte ich parallel kein anderes Programm via Satellit gucken können....Jetzt habe ich mit dem iCord ja einen Twin-Receiver. Der natürlich erst dann seine volle Leistungsfähigkeit erreicht, wenn man auch einen zweiten SAT-Anschluss besitzt, Dann können uneingeschränkt bis zu vier SD-Programme und/oder zwei HD-Programme parallel aufgezeichnet werden. Oder man kann mehrere Sendungen aufzeichnen, während man entweder ein anderes Programm guckt oder sich eine Aufzeichnung (natürlich auch eine noch laufende!) im Timeshift-Verfahren ansieht. Mit nur einem SAT-Anschluss kann per Durchschleifbetrieb ebenfalls der zweite Tuner genutzt werden, was dann natürlich zu den im SAT-Betrieb bekannten Nutzungseinschränkungen führt. Aber selbst mit Einkabelanschluss geht noch einiges. Selbstverständlich können auch Radioprogramme auf der Festplatte mitgeschnitten werden.

Meine Erfahrungen sind seit dem Kauf Ende 2008 überwiegend sehr positiv. Die Bildqualität (auf einem 50 Zoll Full-HD Pioneer Plasma-TV) ist m.E. etwas besser, als beim alten HD1000 (und damit sehr gut!), vor allem der Kontrast scheint besser zu sein, auch gibt es jetzt keine ruckelnden Bewegungsdarstellungen mehr. Darunter litt der alte HD-Receiver leider.

Die Inbetriebnahme gestaltet sich dank logischer Benutzerführung schnell und einfach. Dagegen ist das Handbuch leider weniger gut brauchbar, durch das gut strukturierte Menü kommt man mit ein bisschen Basiswissen aber sehr schnell auch ohne Handbuch klar. Allerdings habe ich den Eindruck, dass der Sendersuchlauf, trotz einer Signalstärke von 80 % nicht alle Sender gefunden hat. Ich musste den Sendersuchlauf insgesamt dreimal durchführen, dann waren alle Sender gelistet. Dank des sehr flotten Suchlaufs war das kein großer Akt. Werden trotzdem einzelne Sender vermisst, kann man die Transponder gezielt einzeln scannen. Die Sender können dann in mehrere Favoritenlisten sortiert werden. Das gestaltet sich zwar etwas zeitintensiv, ist aber für eine mehrköpfige Familie eine feine Sache. Jeder kann sich hier seine eigene Liste mit seinen Lieblingssendern generieren und einfach nutzen. Auch können für TV- und für Radiobetrieb getrennte Favoritenlisten erstellt werden.

Die Bedienung ist einfach, dank der überwiegend guten und logisch aufgebauten Fernbedienung und Gerätesoftware. Alles was nicht unter dem Schieber ist, ist sowohl logisch und ergonomisch angeordnet, als auch gut zu erreichen. Negativ ist die Tatsache, dass einige nicht unwichtige Tasten (z.B. die Formatumschaltung, die Radio/TV-Umschaltung u.a.) nur umständlich unter dem Schieber zu erreichen sind, auch könnte die Beschriftung und die Dimensionierung der Tasten unter dem Schieber ein wenig größer ausfallen, Platz genug wäre ja vorhanden. Und manchmal muss man zweimal (oder auch etwas länger?!?) drücken, bis ein FB-Befehl verarbeitet wird, da war die FB des HD1000 doch etwas flinker....und ja, ich habe die Schutzfolie abgezogen....

Die Aufnahme-Programmierung per EPG, (das heißt ja bei Humax 'Reservierung') ist einfach und komfortabel. Vorlauf- und Nachlaufzeiten für die Aufnahme können im Einstellungsmenü gewählt werden, damit man einen Film auch mit Sicherheit komplett aufnimmt.

Die Verwaltung der Aufnahmen auf der internen 500 GByte Platte erscheint mir auch recht gelungen. Man hat über die Media-Taste schnellen Zugriff für die Wiedergabe oder das Löschen. Leider kann man einzelne Aufnahmen auch nur einzeln Löschen. Mehrere Aufnahmen zu markieren und diese dann am Block von der Platte zu entfernen ist leider nicht möglich. Eine Schnittfunktion fehlt auch, aber das Thema ist ja bekannt. Ich kann damit leben. Denn Aufnahmen können sowohl per LAN (100 MBit) auf einen Rechner übertragen werden, um sie dort weiter zu verarbeiten, als auch via USB (2.0) und auf externe Massenspeicher kopiert werden, NTFS-formatierte Medien werden nicht unterstützt. WLAN bzw. WiFi wird auch nicht geboten. Man merkt an dieser Ausstattung, dass der iCord HD nicht mehr den allerneuesten Stand der Technik darstellt....

Die Netzwerkschnittstelle habe ich sehr schnell eingerichtet bekommen, das war dank der guten Anleitung von der Humax-Website sehr einfach. Der iCord ist bei mir via Ethernet über DLAN (Devolo Adapter mit 85 kBit/Sec) an meine Fritzbox angeschlossen, so dass ich via WLAN mit FileZilla per PC auf die Festplatte des iCord zugreifen und die Dateien auf den PC kopieren kann. Klares Mako, die Ethernetschnittstelle läuft nur mit 100 MBit/Sec, das ist heute eigentlich klar zu wenig...

Die Zuverlässigkeit dieses Gerätes hat mich von Anfang an überzeugt. Die Software läuft stabil, bisher ist der iCord noch nicht ein einziges Mal abgestürzt. Das Zapping erreicht zwar keine Rekordzeiten, läuft aber durchaus zufrieden stellend schnell. Die Festplatte als auch der Lüfter arbeiten erstaunlich leise und insgesamt bleibt das Gerät auch im Betrieb richtig kühl, mehr als handwarm wird das Gerät am Gehäuse niemals. Entsprechend gut steht es um den Stromverbrauch. Chiponline hat im Betrieb einen Stromverbrauch von rund 26 Watt und im Standby von ca. 0,4 Watt gemessen. Das ist schon fast sensationell niedrig! Lediglich im Standby mit aktiver Timerprogrammierung konsumiert der iCord knapp 5 Watt. Was sich m.E. aber noch verschmerzen lässt, da saugen andere Geräte anderer Hersteller locker das Doppelte.

Leider gab es (nach Ablauf der Garantiezeit) einen Hardware-Defekt. Wie sich herausstellte, waren es die ELKOS des Netzteiles. Ein Fehler, den man heute leider bei vielen Geräten von allen möglichen Herstellern kennt. Ich habe den iCord in einer freien Elektronikwerkstatt für einen mittleren 2-stelligen Euro-Betrag reparieren lassen können, wobei mir dort gleich höherwertige ELKOS eingebaut worden sind. Warum macht Humax das nicht gleich vom Werk aus?!?

Insgesamt bin ich recht zufrieden, es bleiben aber Wünsche offen. Aber für rund 500 Euro (damaliger Kaufpreis, heute deutlich preiswerter) bieten auch die Wettbewerber nicht wirklich besseres. Und wer auf diverse Pay-TV Anbieter und den HD+ Unfug verzichten kann, bekommt mit dem klassischen Humax iCord HD einen zuverlässigen PVR für Satellitenempfang mit Twin-Tuner und integrierter Festplatte, der täglich Spaß macht und seine Aufgaben voll erfüllt, nicht mehr und nicht weniger. Wer deutlich mehr Geld ausgeben will und kann, der sollte vielleicht zur ReelBox greifen. Da wird einem klar mehr geboten, als beim iCord, Das ist schon ein ausgewachsener HTPC auf Linux-Basis, feines Teil....dafür zahlt man dann aber auch mehr als das Doppelte....und die aktuelle Dreambox für HD scheint ja auch nicht der Weisheit letzter Schluss zu sein und extrem teuer ist sie auch noch...... Soviel mal zum grundsätzlichen Systemvergleich.

Ich möchte die positiven und die negativen Erfahrungen meinerseits mal zusammenfassen:

+ insgesamt recht gute Anfassqualität und positiver Gesamteindruck
+ Twin-Tuner für DVB-S2
+ gelungene Menüstrukturierung, insgesamt ordentliche aber verbesserungsfähige Fernbedienung (warum nicht mit leistungsfähigeren Mignonzellen?!?)
+ gute, wenn nicht sehr gute Bildqualität, sowohl HD als auch SD
+ trotz Lüfter recht leise. Dank Lüfter hoffentlich eine ordentliche Lebensdauer aller Komponenten
+ gutes Punktmatrix Front-Display mit Senderklarschriftanzeige
+ insgesamt einfache und logische Bedienung
+ läuft stabil
+ Einfache Aufnahmeprogrammierung bzw. Reservierung per EPG oder Timer
+ Einfache Einbindung in eine LAN-Umgebung per FTP, Daten lassen sich frei hin- und herkopieren
+ recht gute Unterstützung auf der Humax-Website (bei dem miesen Handbuch auch nötig!)
+ zwei CI-Schächte
+ niedriger Energieverbrauch im stand-by und im Betrieb
+ gute Software-Unterstützung. Updates kommen, wenn Probleme bekannt sind recht prompt
+/- USB-Frontanschluss für externe Massenspeicher, leider werden NTFS-Medien nicht unterstützt

- unzureichendes und teilweise abenteuerlich formuliertes Handbuch
- keine Schnittfunktion für die Aufnahmen
- Schnittstellen Ausstattung nicht mehr ganz zeitgemäß: keine GigaBit Ethernetschnittstelle, keine e-sata Schnittstelle, kein WiFi, 300 MBit WLAN wäre auch schön.....
- manchmal recht träge arbeitende Fernbedienung, Tasten unter dem Schieber teilweise wenig sinnvoll und zu klein
- nach Ablauf der Garantie Netzteil defekt. Die Reparatur konnte aber preiswert durchgeführt werden
...
HUMAX iCord HD Receiver - TOP Preis/Leistung!!!
Yvonne (27. Juli 2012)

Aufgrund der positiven Rezessionen, haben wir uns für den HUMAX iCord HD Receiver entschieden. Wir sind sehr zufrieden...schnelle Lieferung...unkomplizierter Anschluß, alle benötigten Kabel sind im Lieferumfang enthalten, einfache Bedienung, dank einer sehr verständlichen Bedienungsanleitung. Wir hatten vorher ein relativ günstigen digitalen Receiver und das Bild war dementsprechend schlecht, allerdings wie schlecht es wirklich war, zeigte uns erst der HUMAX iCord HD Receiver das Bild ist bei HD-Ausstrahlungen sensationell scharf und die Farben wirken höchst brillant. Wir würden den HUMAX iCord HD Receiver jeder Zeit empfehlen.
Gerät hält was es verspricht
Harald B*** (19. Juli 2012)

Gerät erfüllt alle Wünsche, die man von einem Receiver dieser Preisklasse erwarten kann. Auch optisch ein sehr schönes Gerät, würde ich jederzeit wieder kaufen und weiter empfehlen.
Ein Manco jedoch muß ich erwähnen: Beim Umschalten der Sender hinkt der Ton immer weit hinterher. Die Synchronisation der Stimmen stimmt auch nicht mit den Lippenbewegungen überein, dies kann man aber im Menü einstellen wenn man es findet.
Der hat mich überzeugt!
Thorsten T*** (13. Juli 2012)

Ein wirklich guter Receiver, mit dem kann sogar jemand, der sich sonst vor zu viel Technik scheut, gut umgehen! Er ist einfach zu programmieren, die Programmzeitung ist einfach aufzurufen und aus der kann direkt aufgenommen werden, einfacher geht es nicht! Super HDTV Bild, ein Programm sehen, ein anderes aufnehmen, der Twin macht es möglich. Mir macht dieses Gerät einfach nur Spaß!
Gutes Teil
Paul (11. Juli 2012)

Sind voll zufrieden, dauert wohl sehr lange, bis er angelaufen ist. Sind nicht alle reg. WDR gespeichert (Duisburg fehlt)Aufnehmen geht sehr einfach

Label

  • Humax

Marke

  • Humax Digital

Bindung

  • Elektronik

Merkmal

  • Digitaler HDTV Satellitenreceiver mit Twin Tuner Technologie
  • Digitaler Videorecorder (500 GB Festplatte) für TV Aufnahmen und Multimedia Dateien
  • 2 CI Schächte zum Empfang von verschlüsselten Programmen und Pay TV
  • Timeshift-Funktion, EPG (Elektronische Programm Zeitschrift), Netzwerk-Zugriff, Medienimport/-export per USB, SCD-fähig
  • Anschlüsse: HDMI, 2xScart, Component, 2xUSB, digital Audio, Ethernet / Lieferumfang: Receiver, HDMI-, Scart-Kabel, Fernbedienung, Batterien, Bedienungsanleitung

Modell

  • 9100845

EAN

  • 8809095664478

Beurteilung

  • HDTV-Satreceiver mit 500GB Festplatte und hervorragenden Testreferenzen! ; mit 500GB Festplatte! Mit dem HUMAX iCord HD können Zuschauer die Vielfalt multimedialer Möglichkeiten voll ausschöpfen. Digitales Fernsehen und sogar HDTV lässt sich, egal ob frei empfangbar oder verschlüsselt, mit dem Multimedia-Experten auf eine integrierte Festplatte aufzeichnen, übersichtlich archivieren sowie zeitversetzt ansehen. Durch den modernen HD-Twin-Tuner kann bspw. gleichzeitig ein HD-TV Programm gesehen und dabei bis zu 4 HD- oder SD-Sendungen aufgezeichnet werden. Für den Überblick sorgt ein hervorragend gestalteter Elektronischer Programmführer. Die Verbindung mit externen Geräten ist dank zahlreicher Anschlüsse kinderleicht und ermöglicht somit das Abspielen von MP3-Dateien, Fotos, Videos und vieles mehr. Dabei bleibt die Menüführung des iCord wie gewohnt übersichtlich und einfach zu bedienen. HDTV Recorder:Gleichzeitig bis zu 4 HDTV-Sendungen aufzeichnen und eine weitere schauenÜbersichtliche Film- und Dateiverwaltung mit VorschaubildernTimeshift-Funktion: Laufende Sendungen pausieren und bis zu zwei Stunden später fortsetzen (zeitversetzte Wiedergabe)Beherrscht alle gängigen DVD-Recorderfunktionen, wie Vor- und Zurückspulen in verschiedenen Geschwindigkeiten, Zeitlupenfunktion,Pause Komfortable Kapitelauswahlfunktion bei Aufzeichnungen, ähnlich einer DVDEinfache Programmierung von Aufzeichnungen mit der elektronischen Programmzeitschrift von tvtv (EPG)Exakte Aufzeichnungen von Live-Sendungen kinderleicht per Knopfdruck HDTV Bildqualität:Der HUMAX-Upscaler (Bildverbesserer) wandelt das klassische digitale Eingangssignal realitätsgetreu um und sorgt so für ein schärferes Bild, passend zu Ihrem HD-Fernseher oder HD-Projektor.Auch herkömmliche PAL-Sendungen werden dank moderner und zuverlässiger HUMAX-Technologie auf HD-Niveau verbessert. Ergebnis

Stichworte

  • Sat-Receiver mit Festplatte, Sat-Receiver mit Common Interface, Humax, DVB-S, Sat-Receiver
Seiten: 10
1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - <7> - 8 - 9 - 10
weitere interessante Shops:
Disclaimer / Impressum: ->